Pressemitteilung, 06.05.2015

Vom Rettungsassistent zum Nofallsanitäter

Michael Kronberg, Geschäftsführer des DRK Kreisverbands Gelnhausen und Mirko Scheuplein, leitende Lehrkraft der Rettungsdienstschule Gelnhausen (RDSG), gratulierten sechs frisch gebackenen Notfallsanitätern zur bestandenen staatlichen Prüfung. Damit hat der Kreisverband erfolgreich mit den Ergänzungsprüfungen nach dem neuen Notfallsanitätergesetz begonnen.
Die bisherigen Rettungsassistenten Michael Dittmar, stellvertretender Leiter der RDSG, Werner Herd, Matthias Hug, Markus Neumann, Anne Jacob und Christian Hübner sind jetzt Notfallsanitäter. Im vergangenen Jahr hat der Gesetzgeber mit dem Notfallsanitäter ein neues Berufsbild geschaffen, das künftig den Rettungsassistenten ablöst. Der Beruf im Rettungswesen wurde an die sich geänderten gesellschaftlichen Strukturen angepasst. Als Schwerpunkte gehören neben fundierten Kenntnissen in Anatomie und Notfallmedizin auch Palliativmedizin und Geriatrie zu den geforderten Voraussetzungen für den Notfallsanitäter. Zudem sind Kommunikation, Beratung, Recht, Ökonomie und Ökologie Bestandteil der Prüfungen. Rettungsassistenten, die bereits über eine Berufspraxis von mindestens fünf Jahren verfügen, können für die Ergänzungsprüfungen zugelassen werden. Mirko Scheuplein, bereitete die Mitarbeiter zusammen mit seinem Team intensiv auf die Prüfung vor. Auch andere DRK Kreisverbände schickten Mitarbeiter zur Vorbereitung nach Gelnhausen.
Mit dabei im Prüfungsausschuss waren auch Vertreter des Regierungspräsidiums. Die künftigen Notfallsanitäter wurden zunächst anhand eines Fallbeispiels in der Theorie geprüft. Danach folgte die praktische Prüfung, bei der Mitarbeiter des DRK Kreisverbands Notfälle in Fallszenarien realistisch darstellten. Von insgesamt acht Kandidaten bestanden sieben die Prüfung. Mit dieser Quote verzeichnet die Rettungsdienstschule Gelnhausen mit ihren Absolventen einen außerordentlichen Erfolg: Derzeit liegt die durchschnittliche Erfolgsquote bei anderen Schulen bei nur 60 Prozent. Damit ist der Kreisverband Gelnhausen bestens für die Anforderungen der Zukunft aufgestellt. Der nächste Vorbereitungskurs für Notfallsanitäter hat bereits begonnen.


Ihr Kontakt zu uns
RDSG
Rettungsdienstschule
DRK Gelnhausen

Frankfurter Straße 34
63571 Gelnhausen
Tel 06051.4800-193
Fax 06051.4800-219

Öffnungszeiten
Sekretariat

Montag - Donnerstag
8.00 - 15.00 Uhr
Freitag
8.00 -12.00 Uhr


Infobroschüre
downloaden
Infobroschüre

Verfahrens-Standards im Rettungs-
dienstbereich
Main-Kinzig-Kreis
Algorithmen
RD-MKK 3.0
Verfahrens-Standards im Rettungsdienstbereich Main-Kinzig-Kreis Algorithmen RD-MKK 2.10

Algorithmen zur
Notfallversorgung für
die Ausbildung von
Notfallsanitätern
in Hessen 3.0
Algorithmen der Notfallversorgung für die Ausbildung von Notfallsanitätern in Hessen

Notfallmedikamente
für die Ausbildung
von Notfallsanitätern
in Hessen 3.0 Teil 2
Notfallsanitäter Algorithmus Hessen Version 2 Teil 2, 24.09.2015

          RDSG Information:   Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  | AGB  | LogIn  |  Intern  |  www.drk-gelnhausen.de